Plastische ParOdontologie

Die Parodontose ist eine Erkrankung des Zahnhalteapparates und hat Knochen- und Zahnfleischverlust zur Folge.
Die plastische Parodontologie behandelt die Parodontose deshalb nicht nur als Erkrankung, sondern stellt die Zahnfleischsymmetrie durch kosmetisch-chirurgische Maßnahmen wieder her.

  • Die kosmetische Parodontologie rekonstruiert den Gingivaverlauf (Emergenzprofil). Patienten fragen diese Behandlungen selten nach. Ein Modellbefund und Fotodokumentation sind forensisch unerlässlich. Weit fortgeschrittene mukogingivale Störungen mit anlagebedingt dünnem Knochen und gingivalem Phänotyp II mit graziler Gingiva, geringer Vaskularisation und hohen elastischen Faseranteilen sollten palliativ betreut werden.
  • Funktionelle Defizite: Mukogingivale Schäden werden bei leichten Dehiszenzen (z. B. Frenulum) durch Dissektion, Laserseparation oder freiem Schleimhauttransplantat korrigiert. Bedarfsweise erfolgt im zweiten Schritt eine koronale Gewebereposition, die durch freies Bindegewebe (Volumen) zusätzlich unterstützt werden kann.
  • Kosmetische Störungen: Rezessionen werden am besten durch koronale Lappenverschiebung korrigiert. Alternativ wird zur Vermeidung ausgedehnter Lappenpräparationen die Tunneltechnik mit einer Semilunarinzision des mobilisierten Brückenlappens zur Koronalverschiebung kombiniert
Die Entwicklung allogener oder alloplastischer Materialien Knochenersatzmaterialien (Cerasorb, Maxresorb )und Collagenmembranen ( Mucoderm)ersetzt immer mehr die Entnahme von Knochen bzw. Bindegewebetransplantate.
Implantologen
in Baden-Baden auf jameda
Unsere Sprechzeiten
Mo-Do: 9 - 18 Uhr | Fr: 9 - 16 Uhr
Sa: nach Vereinbarung
Vereinbaren Sie einen Termin
+49 (0) 7221 398730
oder nutzen Sie unseren
"Online Terminplaner"
Adresse

Ludwig-Wilhelm-Straße 17
D - 76530 Baden-Baden
Tel +49 (0) 7221.398730
Fax +49 (0) 7221.3987310
info@hl-dentclinic.de